Chronik

vor 400 Millionen Jahren

Die Region um Erdbach liegt in einem Devonmeer

vor 350 Millionen Jahren

Erdbach liegt im unterkarbonische Kulmmeer

vor 300 Millionen Jahren

Die Steinkammern sind entstanden

1000 – 1500 vor Christus

Aus dieser Zeit wurden menschliche Gebeine, Schmuckstücke Kleingeräte, Topfscherben und ein Knochenpfeifchen geborgen.

600 bis 500 Jahre vor Christus

In der kleinen Steinkammer werden vier Erwachsene und ein Kind bestattet

1230

Erdbach wurde dem deutschen Orden um 1230 von dem Grafen Heinrich von Nassau geschenkt.

1250 -1300

Die frühgotische Kapelle wird als Wallfahrtskirche in Erdbach erbaut

1308

In Erdbach wird eine Linde gepflanzt. Die erst viele hundert Jahre später Ihre Bedeutung als Naturdenkmal bekommt

1588

Der Schulbetrieb wird in Erdbach aufgenommen

1788

Die frühgotische Kapelle wird renoviert

1826

Bau der ersten Schule

1869

Die Kapelle erhält die erste Glocke mit der Inschrift „Ehre sei Gott in der Höhe“ und im Ton CIS gestimmt

1884

Der Archäologe Oberst von Cohausen veranstaltete im Jahr 1884 Ausgrabungen in der Kleinen Steinkammer, die eine späthallstattzeitliche Bestattung zutage förderte.

1893

Am 13. Mai wird die freiwillige Feuerwehr gegründet. Das Durchschnittsalter der Gründer betrug zur Zeit der Gründung 24 Jahre. Das waren damals 34 aktive Männer. Heute kaum vorzustellen.

Ende 19. Jahrhundert

Die Kirche wird unter Denkmalschutz gestellt

1906

Inbetriebnahme der Westerwald-Querbahn Herborn – Westerburg

1909

Die frühgotische Kapelle wird renoviert

1910

Ein Güterzug durchbricht von Schönbach abwärts fahrend wegen Bremsversagens den Prellbock im Erdbacher Bahnhof und die Lok kommt kurz vor dem Haus Winkel (später Stunz) zum Stehen. Das Zugbegleitpersonal (Lok-Führer, Heizer, Bremser) war vor dem Eintreffen in Erdbach abgesprungen. Es entstand kein Personenschaden.

1911

Einweihung der neuen Schule

1920

Gründung des Posaunenchors

1938

Zugunglück

1945

Bomben fielen auf Erdbach

1952

Gründung des Männergesangvereins

1952

Das Gemeindehaus wurde an die Kirche angebaut.

1953

Gründung des Sportvereins

1963

Gründung des Schützenvereins

1966

Einweihung Friedhofskapelle

1968

Die frühgotische Kapelle wird renoviert

1968

Die Kirche erhält eine zweite Glocke, gegossen in der Sinner Glockengießerei Rincker, mit der Inschrift „Frieden auf Erden – gestiftet von der ev. Kirchengemeinde Erdbach“ und im Ton E gestimmt.

1968

Die Erdbacher Schule wird geschlossen

1972

Die von den heimischen Heimatforschern Willi Hofmann und Heinz-Carl Bender eingerichtete Ausstellung zur Erdgeschichte und Vorgeschichte im Erdbacher Dorfgemeinschaftshaus in die Obhut der damaligen Gemeinde Erdbach übergeben.

1973

Zugunglück

1975

Einweihung des Dorfgemeinschaftshauses

1977

25 jähriges Jubiläum und Sängerfest MGV „Sangesfreunde“

1977

Erdbach verliert die Selbstständigkeit und wird in die neue Großgemeinde Breitscheid aufgenommen.

1980

750 Jahr Feier in Erdbach

1983

Erdbach gewinnt den Wettbewerb „Unser Dorf soll schöner werden“

1991

80 Jahr Feier der Schule

1993

100 Jahr Feier der freiwilligen Feuerwehr

1995

75 Jahr Feier vom Posaunenchor

1996

Das Gemeindehaus an der Kirche wird erheblich erweitert.

1997

Gründung eines Heimat und Geschichtsvereins

1999

Gründung M f G ~ Menschen für Gott

2000

25 Jahr Feier des Dorfgemeinschaftshauses

2002

Die Kirche erhält ihre erste Pfeifen-Orgel. Sie wurde bei der Firma Hardt in Weilmünster gefertigt

2002

50 jähriges Vereinsjubiläum MGV Sangesfreunde

2007

Die alte Dorflinde, das Naturdenkmal und Wahrzeichen von Erdbach wird durch einen Sturm stark beschädigt

2009

Die Kirche wird grundlegend im Zuge der Dorferneuerung renoviert

2011

Der 100 jährige Geburtstag der Schule wird gefeiert

2013

Der 50-jährige Geburtstag des Schützenvereins wird groß gefeiert