Auftaktveranstaltung

Am 18.Juni war die Auftaktveranstaltung für das Dorferneuerungsprogramm in Erdbach.

In der Auftakt Veranstaltung lernten wir unsere Dorfplaner Hr. Klaus Grabowski und Hr. Henning Smolka sowie Frau Götz und Frau Ross kennen. Die wichtigen Themen für die Zukunft von Erdbach wurden diskutiert und der Ablauf der Dorferneuerung im Jahr 2007 mit Ihnen vorgestellt.
Es wurden folgende vier verschiedene Arbeitskreise mit deren Themen gebildet:

  1. AG „Bauen und Wohnen“
  2. AG „Bauen und Gemeinschaft“
  3. AG „Gemeinschaft“
  4. AG „Tourismus, Gewerbe, Umwelt und Natur“

Bgm. Roland Lay                           Frau Götz                                   und die Herren Grabowski und Smolka führten durch den Abend.
Bgm+Lay Goetz Grabowski+Smolka

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Übergabe der Bewilligung zur Aufnahme in das Dorferneuerungsprogramm. Am Mittwoch, den 21. März 2007 um 18.00 Uhr war Herr Staatssekretär Seif persönlich nach Erdbach gekommen, um die Urkunde zu Übergeben.

Zur Eröffnung dieser kleinen Feierstunde, begrüßte unser Bürgermeister Roland Lay alle Politischen Vertreter, sowie die Vereinsvorsitzende und die Bürger aus Erdbach. Ein Überblick auf die Umsetzung des Dorferneuerungsprogramm in Breitscheid, und die Aussichten für Erdbach und die Region waren Inhalt seiner Rede.

Depro+Lay+kl

von li. nach re.

Bürgermeister Roland Lay,

Staatssekretär im Hessischen Ministerium für Umwelt, ländlichen Raum und Verbraucherschutz Karl-Winfried Seif,

Landrat Wolfgang Schuster und Clemens Reif Mitglied des Hessischen Landtages.

Depr+Seif Depro+schuster

Nach der Worten von Herr Staatssekretär Seif                               und dem Landrat Wolfgang Schuster

Depro+Uebergabe

erhielt Herr Bürgermeister Roland Lay, und der Ortsvorsteher von Erdbach Wilhelm Triesch, die begehrte Urkunde.

Depro+Seif+ Depro+Besucher
Depro+Besucher2 Depro+Besucher3
Viele Vertreterinnen und Vertreter der Vereine von Erdbach, sowie Bürger  waren Interessierte Zuhörer.

Die für Erdbach zuständige Mitarbeiterin Frau Götz erklärte in kurzen Sätzen die weiteren Schritte:

Nach Ostern wird ein zuständiger Moderator während einer Bürgerversammlung vorgestellt und es folgen weitere Workshops so dass im Oktober / November der Fahrplan fertig gestellt werden wird.

Link zur: Pressemitteilung vom Ministerium

 

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Dorferneu1

Am 12.Juni 2006 fand im Dorfgemeinschaftshaus eine Bürgerversammlung statt. Frau Müller Mollenhauer vom Amt für Ländlichen Raum, der Bürgermeister und ca. 50 Bürger waren da.

Hier konnten wir mal so richtig loslegen. Wir haben ein Brainstorming gemacht und die Ideen in folgende verschiedene Rubriken eingeteilt.

Was gefällt mir gut?

Dorferneu10 Dorferneu9 Dorferneu3

Welche Chancen sehe ich mit der Dorferneuerung?

Dorferneu5 Dorferneu6

Was ist nicht gut?

Dorferneu8 Dorferneu4

 

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Der Antrag zur Aufnahme in das Dorferneuerungsprogramm wird von der Gemeindeverwaltung fertiggestellt und eingereicht. Nach der Entscheidung, durch das „Amt für ländlichen Raum“, ob Erdbach in das Programm aufgenommen wird oder nicht wird sich der Auschuss für Umwelt Bauen und Dorfentwicklung wieder mit dem Thema befassen, und die weitere Vorgehensweise klären.

Bis dahin können Sie sich hier weiter Informieren,

www.dorfplanerin.de/hde_kriterien.htm

www.dorfplanerin.de/dorferneuerung.htm

In Breitscheid wurde während des Programms „Dorferneuerung“ z.B. das Backes, das Töpfermuseum, die alte Friedhofshalle, und einige private Häuser, Scheunen und Nebengebäude renoviert.