Der Jugendraum

Der Jugendraum

Grundriss_Jugendraum
Download Gesamtplan als pdf
Sollte zunächst im Kellergeschoß der Schule untergebracht werden, leider war das nach den Gesprächen mit dem Denkmal.- und Brandschutz nicht mehr zu realisieren.

Weitere alternative Standorte dafür wurden im Dorf nicht gefunden.

Dann ist der Gedanke entstanden Senioren und Jugend in einem Gebäude unterzubringen. Der Dorfplaner Klaus Grabowski hat einen Entwurf eines Multi-Kulti-Gebäudes vorgestellt zu dem sich die Arbeitskreise einigen konnten.

Die einzige Möglichkeit eines Jugendraumes ist jetzt in der zweiten Etage des „Kulturzentrums“ geplant.

Und daher sollte ein gut funktionierendes Café als Treffpunkt für jung und alt genauso akzeptiert werden wie der Dorfladen für alle und der Jugendraum für die Jugend. Wir erreichen alle drei Bereiche als „Kulturzentrum“ nur gemeinsam.

Die Jugendlichen können dann hier Ihre Freizeit verbringen. Den Raum selbst gestalten, und sich nahezu selbst „verwalten“.

Ein ehrenamtlicher Jugendpfleger wird noch gesucht, der könnte sich auch jetzt schon in der Planungs und Realisierungsphase gerne integrieren. Wer sich angesprochen fühlt kann sich gerne bei Bürgermeister Roland Lay melden.